Ein Bauherrenservice von Heinze

Ideen und Lösungen für Ihr Zuhause

Der folgende Artikel wird Ihnen präsentiert von unserem Partner:

Dachsteine - ein moderner Werkstoff bietet Schutz und mehr.

Braas Dachsteine bieten eine große Auswahl an Farben und Formen bis hin zum prämierten Design. Sie sind robust, wirtschaftlich, haben ökologische Vorteile und eine ganze Reihe weiterer positiver Eigenschaften.
Jetzt lesen  
 1
Wandtattoo selbst machen: Individueller Blickfang für die eigenen vier Wände©

© epr/K&L Wall Art

 

Wandtattoo selbst machen: Individueller Blickfang für die eigenen vier Wände

Wandtattoos sind genau das Richtige für die Wohnraumgestaltung mit Pfiff. Sie sind ein toller Blickfang auf jeder Wand. Wem die Idee an sich gefällt, nicht aber die im Handel erhältliche Motive, der kann sich sein Wandtattoo selbst machen. Damit bekommen die Wände eine persönliche Note.

Die Möglichkeiten sind fast unendlich. Egal, ob eine bunte Blumenwiese für die Küche, ein Sternenbild für die Schlafzimmerdecke, einen Zoo fürs Kinderzimmer, eine Bordüre fürs Bad oder einen Vogelschwarm fürs Wohnzimmer: Mit ein bisschen Geduld und Geschick kann jeder sein ganz individuelles Wandtattoo selbst machen. Und das Beste daran: Man kann in Ruhe experimentieren und herumprobieren, ohne die Wände zu ruinieren, denn Wandtattoos – egal ob gekauft oder selber gestaltet – sind ganz einfach wieder von der Wand abzulösen.

Ein Wandtattoo selbst gestalten: Die Qual der Wahl

Das Schwierigste daran, ein Wandtattoo selbst zu gestalten, ist vermutlich die Vorbereitung. Wer erst einmal anfängt, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, wird schnell feststellen, wie viele unterschiedliche Möglichkeiten es gibt. Schritt eins lautet daher: Eine Entscheidung fällen. Die Kinder wollen Fische? Oder vielleicht doch lieber Fußbälle, oder Dinosaurier? Ihr Partner fände ein Zitat von Konfuzius über dem Sofa sehr passend, Sie konnten aber noch nie etwas mit diesen chinesischen Weisheiten anfangen und sähen dort viel lieber ein edles Ornament? Sie haben die Qual der Wahl. Was Sie jedoch bedenken sollten: Es ist nicht ganz einfach, die Wandtattoos ohne Ecken und Kanten auszuschneiden. Probieren Sie es doch vielleicht zunächst mit einer etwas leichteren Form, bevor Sie sich an einen filigranen Schriftzug wagen.

Do it yourself: Was Sie alles brauchen

Ist die Entscheidung erst einmal gefallen, führt der nächste Weg in den Bastelladen. Gut ausgestattete Fachhändler für Kreativ- und Bastelbedarf haben alles, was Sie für die Unternehmung „Wandtattoo selbst gestalten“ brauchen – und das ist gar nicht besonders viel: ein Cutter, etwas dickeres Material für die Motiv-Schablone und natürlich die spezielle Vinyl-Folie in Wunschton und Wunschgröße. Hierbei ist es besonders wichtig, dass die Folie wieder ablösbar ist. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Als nächstes gilt es, die (Papp)-Schablone für ihr ganz persönliches Wandtattoo zu erstellen. Diese legen Sie dann auf die Folie, und schneiden mit dem Cutter vorsichtig um die Vorlage herum. Ein Tipp: Fixieren Sie die Schablone mit Tesafilm, so dass Sie während des Ausschneidens nicht verrutscht.

Wandtattoo selbst machen – Position finden und festkleben

Ist das Wandtattoo fertig, folgt die letzte Hürde: Sie müssen entscheiden, wo genau das selbst gestaltete Motiv angebracht werden soll. Hier sollten Sie sich Hilfe holen, die die Folie an verschiedenen Plätzen vor der Wand immer wieder verschieben kann, während Sie Ihr Schmuckstück aus der Ferne betrachten. Erst wenn genau der richtige Platz für das Kunstwerk gefunden ist, sollten Sie es fixieren: Dazu lösen Sie zunächst das Trägerpapier von der Transferfolie (Übertragungsfolie) ab und kleben dann die Folie mit dem Tattoo auf die Wand. Reiben Sie über die Transferfolie und drücken so Ihr Motiv fest auf den Untergrund. Nun lösen Sie vorsichtig die transparente Folie ab und reiben noch mal über das fertige Tattoo. Sie werden feststellen: Ein Wandtattoo selbst zu machen bringt Spaß und ist gar nicht so schwer

Sie wollen immer auf dem neusten Stand sein
und keinen Trend verpassen?

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!

 

Bewerten

0 0

Ihre Meinung zählt!

0 Kommentare

Geben Sie jetzt Ihren Kommentar ab!

Kommentieren  

Fördermittel

Fördermittel-Auskunft

Welche Fördermittel oder Zuschüsse können Sie nutzen? Bestellen Sie kostenlos Ihren individuellen Fördermittel-Report aus Deutschlands umfangreichster und aktuellster Fördermitteldatenbank mit über 5.700 Förderprogrammen - passend zu Ihrer Modernisierung oder Ihrem Neubau.
Fördermittel-Auskunft  

Weitere Leseempfehlungen

Mehr als nur ein Wandschmuck

Tapeten machen nicht nur an der Wand eine gute Figur — auch Bastler haben sie für ihr Hobby entdeckt. Für die meisten Bastler fängt es mit übrig gebliebenen Resten von der letzten Renovierung an.
Jetzt lesen  

Tapetenwechsel mit Wandtattoos

Abziehen, aufkleben, fertig! So leicht kann der Tapetenwechsel in den eigenen vier Wänden funktionieren. Mit selbstklebenden Tapetenstickern schafft man in wenigen Minuten und ohne großen Aufwand eine komplett neue Raumwirkung. Und sollten die Wandaufkleber nicht mehr gefallen, lassen sie sich rückstandsfrei wieder abziehen. Auch Tapeten sind heute einfach zu handhaben. Vor allem die trendigen Vliestapeten machen jeden Tapetenwechsel mit.
Jetzt lesen  

© bauemotion.de 2015 - Wandtattoo selbst machen: Individueller Blickfang für die eigenen vier Wände

48294063