Ein Bauherrenservice von Heinze

Ideen und Lösungen für Ihr Zuhause

Der folgende Artikel wird Ihnen präsentiert von unserem Partner:

Garagentore: CarTeck Schwingtore

Garagen Schwingtore – Für Einzel-, Reihen- und Doppelgaragen – Aus Stahl und Massivholz – Für Neubau und Renovierung
Jetzt lesen  
 1
Gewächshäuser: Exoten unter Glas©

© epr/Hoklartherm

 

Gewächshäuser: Exoten unter Glas

Viele Pflanzen, die bei uns eigentlich nicht gedeihen, haben gerade deswegen viele Fans. Um sie selbst anzupflanzen, benötigt man ein Treibhaus, sprich: ein beheiztes Gewächshaus.

Lange dunkle Winter mit viel Frost, verregnete, oft kühle Sommer – in deutschen Landen leider keine Seltenheit. Da haben es sogar einheimische, robuste Pflanzen manchmal nicht leicht, zu optimaler Blüte und Frucht zu gelangen. Vertreter aus subtropischen oder tropischen Gebieten gedeihen daher in der Regel nur im Warm- oder Treibhaus, in dem mit technischer Hilfe ein optimiertes Klima erzeugt werden kann. Je nach den angebauten Arten sollte die Nachttemperatur dort dauerhaft zwischen 15 und 20° C liegen, am Tag sind oft sogar 22° C oder mehr notwendig. Meistens muss auch für sehr hohe Luftfeuchtigkeit (meistens zwischen 50 und 75 Prozent) gesorgt werden.

Heizen, was das Zeug hält

Je größer das Glashaus ist und je weniger geschützt und vom beheizten Wohnhaus es entfernt liegt, desto höher wird die aufzuwendende Energie sein. Von entscheidender Bedeutung ist natürlich auch die Isolierung des Gewächshauses. Der individuelle Wärmebedarf (WB) kann nach Ermittlung des speziellen Wärmeverlustes (U-Wert) Ihrer Glasflächen sowie weiterer Werte über professionelle Formeln ziemlich genau berechnet werden. Diese Berechnungen sind aber für Laien nicht immer ganz einfach nachzuvollziehen. Gewächshaus-Ratgeber wie Karla Kriegers „Gewächshäuser“ (Franckh-Kosmos Verlag) geben gute Hinweise zu diesen Fragen. In jedem Fall kann sich die Beratung durch einen Fachmann für Gewächshausbau oder einen Heizungsfachmann lohnen. Denn die Wahl der Enegiequelle sowie der richtigen Geräte ist ein entscheidender Punkt und wird sich auf lange Sicht auszahlen. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, das Glashaus an die Zentralheizung anzuschließen, vielleicht lohnt sich für Sie aber auch eine besondere Alternative wie die Wärmepumpe oder eine kleine Solaranlage.

Beliebte Treibhaus-Pflanzen

Wenn nun die Temperatur stimmt, haben Sie die Wahl: Bei den Blumen können Sie unter zahlreichen Orchideen- oder Palmenarten wählen. Oder Sie entscheiden sich für die Goldtrompete, die Kaladie oder den Philodendron. Auch unter den raffinierten fleischfressenden Pflanzen (Karnivoren) wie den Nepenthes-(Kannenpflanzen-)Arten könnte etwas für Sie dabeisein. Spannend sind auch die Möglichkeiten, die ein Warmhaus für den – zumindest dekorativen – Obstanbau bietet. Ziehen Sie Ihre eigenen Kaffee- oder Kakaopflanzen. Oder erfreuen Sie sich an Papaya und Ananas.

Wichtig ist jedoch, dass alle Pflanzen in der jeweils richtigen Luftfeuchtigkeit wachsen können, und da die Bedürfnisse auch hier unterschiedlich sind, kann es vorteilhaft sein, Ihr Gewächshaus zu unterteilen: am besten mit einer Glassscheibe oder -tür. Bedenken Sie auch, dass manche Pflanzen, etwa Vertreter aus Wüstengebieten wie Kakteen, oder auch manche Orchideen zwar tagsüber sehr hohe Gradzahlen gewohnt sind, aber nachts zeitweise niedrige Temperaturen brauchen. Auf der anderen Seite gibt es – zum Beispiel bei Pflanzen aus dem Mittelmeerraum – auch Vertreter, die zwar auch viel Sonne und Wärme benötigen, sich im Winter aber mit wenigen Graden über Null begnügen. Zitronen- und Orangenbäume sind hier ein Beispiel.

Die Möglichkeiten, die Ihnen das Warmhaus eröffnet, sind vielfältig. Wem sein Hobby also ein paar Euro wert ist, der wird mit einem Warmhaus auch im privaten Garten seine Freude haben.

Sie wollen immer auf dem neusten Stand sein
und keinen Trend verpassen?

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!

 

Bewerten

0 0

Ihre Meinung zählt!

0 Kommentare

Geben Sie jetzt Ihren Kommentar ab!

Kommentieren  

Fördermittel

Fördermittel-Auskunft

Welche Fördermittel oder Zuschüsse können Sie nutzen? Bestellen Sie kostenlos Ihren individuellen Fördermittel-Report aus Deutschlands umfangreichster und aktuellster Fördermitteldatenbank mit über 5.700 Förderprogrammen - passend zu Ihrer Modernisierung oder Ihrem Neubau.
Fördermittel-Auskunft  

Weitere Leseempfehlungen

Obstbaumschnitt: So wachsen Apfelbaum und Co. noch besser

Regelmäßiges Schneiden hält Obstbäume gesund und regt sie zu üppiger Blüte an – die Voraussetzung für eine reiche Ernte. Doch welche Triebe müssen weichen? Wann ist die beste Zeit für den Schnitt?
Jetzt lesen  

Der eigene Kräutergarten: Planen, Pflanzen, Ernten!

Ein Tee aus frischer Minze, ein Rosmarinzweig zum Fisch und knackiger Schnittlauch aufs Frühstücksbrot: Frische Kräuter sind schmackhaft, gesund und besitzen manchmal sogar heilende Kräfte. Basilikum, Thymian und Co. haben heute in Töpfen bereits ihren festen Platz in der Küche, doch wer einen Garten hat, kann mit einfachen Mitteln seine ganz persönliche Kräutervielfalt ziehen. Ein eigener Kräutergarten eignet sich sogar für Garten-Neulinge: Richtig angelegt, ist er erstaunlich pflegegeleicht und bietet eine reiche Ernte.
Jetzt lesen  

Rindenmulch - Die praktische Schutzschicht

Zerkleinerte Baumrinde als schützende Bodendecke auf Beeten hat viele Vorteile. Richtig angewendet, erleichtert Rindenmulch die Arbeit im Garten und senkt auch noch den Wasserverbrauch.
Jetzt lesen  

Spiel-Ecke

Spiel-Ecke

Einfach mal abschalten? Oder den Highscore knacken? In unserer Spiel-Ecke haben Sie die Möglichkeit, eine ruhige Kugel zu schieben – oder zu zeigen, was Sie draufhaben.

Jetzt lesen  
55161927