Ideen und Lösungen für Ihr Zuhause

 

Ein Bauherrenservice von Heinze

 

Der folgende Artikel wird Ihnen präsentiert von unserem Partner:

Haustüren: Für einen stilvollen Eingang

Hörmann Haustüren: Erhöhen die Sicherheit, halten die Wärme drinnen und den Lärm draußen.
Jetzt lesen  
 1
Die Haustür: Hohe Qualität für mehr Sicherheit und Schallschutz©

© djd/Groke Türen und Tore

 

Die Haustür: Hohe Qualität für mehr Sicherheit und Schallschutz

Eine schöne Haustür hinterlässt immer einen guten ersten Eindruck. Doch ebenso wichtig ist die Wärmedämmung sowie der Schutz gegen Lärm und Einbrecher.

Kaum ein Fassadenelement ist für den Gesamteindruck des Hauses so wichtig wie die Haustür. Stilbrüche springen sofort ins Auge. Eine moderne Tür mit viel Stahl und Glas wirkt am Eingang des rustikalen Landhauses unharmonisch, eine nostalgische Holztür passt selten zum kubischen Neubau. Modernen Gebäuden stehen Haustüren in kräftigen Rot- oder Orangetönen mitunter gut, bei älteren Häusern sind knallige Farben mit Vorsicht zu genießen. Auch das Innere des Hauses kann bei der Wahl einer passenden Eingangstür eine Rolle spielen: So hellen Glasausschnitte dunkle Flure deutlich auf.

Mit Sicherheit Langfinger aussperren

Für die meisten Hausbesitzer ist das wichtigste Kriterium beim Kauf der Eingangstür die Sicherheit – mit gutem Grund: Laut Kriminalstatistik werden mehr als die Hälfte Einbrüchealler durch die Wohnungs- oder Haustür verübt. Die jeweilige Widerstandsklasse (WK 1-6) zeigt an, wie gut eine Haustür dem Zugriff von außen widersteht. Je stabiler Zarge, Türblatt, Scharniere und Verriegelungsmechanik, desto höher die Widerstandsklasse. Türen mit einer WK 1 müssen lediglich einen Grundschutz gegen Aufbruchsversuche ohne Werkzeuge bieten. Türen mit WK 6 halten auch leistungsstarken Elektrowerkzeugen stand. Zusätzliche Schlösser oder Mehrfachverrieglungen können den Einbruchschutz weiter erhöhen. Für Haustüren von Privathaushalten empfehlen Experten mindestens WK 2. Welche Widerstandsklasse gewählt wird, hängt auch vom subjektiven Sicherheitsempfinden ab – und vom Geldbeutel. Denn die qualitativen Unterschiede schlagen sich im Preis nieder.

Wärmedämmung spart Heizkosten

Neben der Sicherheit sollte die Haustür auch eine gute Wärmedämmung und Schutz vor Straßenlärm gewährleisten – ein Grund, warum Haustüren aus Holz nach wie vor beliebt sind. Massive Holztüren bieten einen hohen Schallschutz und gute Dämmwerte. Außerdem ist Holz langlebig, stabil und anpassungsfähig, sodass es sich mit anderen Materialien wie Glas oder Aluminium kombinieren lässt. Allerdings muss Holz regelmäßig gestrichen oder lasiert werden. Pflegeleicht, robust und preiswert sind Kunststofftüren. Dank ausgeklügelter Kammersysteme sind viele Modelle mittlerweile auch gut gedämmt. Bei Türen aus Aluminium ist darauf zu achten, dass sie beim Einbau mit einer effektiven Wärmedämmung versehen werden, da Aluminium ein guter Wärmeleiter ist. Wie gut eine Haustür vor Wärmeverlusten schützt, zeigt der sogenannte U-Wert an. Um eine durchschnittliche Wärmedämmung zu erreichen, sollte der U-Wert unter 2,0 liegen. Ein guter Wert liegt zwischen 1,1 und 1,4, ein sehr guter unter 1,1. Zum Vergleich: Die Eingangstür eines Passivhauses muss einen U-Wert von weniger als 0,8 haben.

Schallschutz gegen Straßenlärm

Wer an einer viel befahrenen Straße oder in der Nähe von Bahngleisen wohnt, sollte unbedingt auf einen guten Schallschutz achten. Den versprechen Haustüren der Schallschutzklasse 2 oder 3 (Schalldämm-Maße 37 Dezibel, bzw. 42 Dezibel und höher). An einer normal befahrenen Wohnstraße ist in der Regel Schallschutzklasse 1 ausreichend (bis 32 Dezibel). Allerdings: Menschen nehmen Lärm sehr unterschiedlich wahr. Was der eine kaum hört, ist für den anderen unerträglich. Wer sehr ruhebedürftig ist, sollte also an dieser Stelle nicht sparen. Wichtig ist außerdem eine fachgerechte Montage – sonst können sich Schallbrücken bilden und der beste Schallschutz ist dahin.

Zertifikate bieten Orientierung

Grundsätzlich empfiehlt es sich, beim Kauf einer Haustür auf Qualitätszertifikate zu achten. Diese sollten bestätigen, dass das Produkt nach den „anerkannten Regeln der Technik“ hergestellt wurde. Diese Formulierung stellt sicher, dass die Haustür die Anforderungen der Bauordnung erfüllt. Besitzt eine Eingangstür keine Qualitätszertifikate, ist Misstrauen angebracht. Denn dann ist das Produkt womöglich nicht nach den in Deutschland üblichen Qualitätsnormen hergestellt.

Sie wollen immer auf dem neusten Stand sein
und keinen Trend verpassen?

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!

(4)

Bewerten

5 4
 

(1)

Ihre Meinung zählt!

1 Kommentare

 

Martin

06.05.2010, 18:10 Uhr

 melden  antworten
 

0

Wie groß sind die Preisunterschiede zwischen vergleichbaren Holz-, Alu- und Kunststofftüren?

Geben Sie jetzt Ihren Kommentar ab!

Kommentieren  

Produkttipps

Hörmann Verkaufsgesellschaft

Haustür Motiv 572

ca. 4.423,00 €  

Hörmann Verkaufsgesellschaft

Haustür Motiv 581

ca. 4.413,00 €  

Hörmann Verkaufsgesellschaft

Haustür Motiv 45

Jetzt lesen  

Inspirationen

 
 

Fördermittel

Fördermittel-Auskunft

Welche Fördermittel oder Zuschüsse können Sie nutzen? Bestellen Sie kostenlos Ihren individuellen Fördermittel-Report aus Deutschlands umfangreichster und aktuellster Fördermitteldatenbank mit über 5.700 Förderprogrammen - passend zu Ihrer Modernisierung oder Ihrem Neubau.
Fördermittel-Auskunft  

Weitere Leseempfehlungen

Briefkästen: Wetter- und diebstahlfest

Klassisch in Gusseisen und mit Posthorn, funktional in Kastenform und mit pflegeleichter Kunststoffbeschichtung oder als „amerikanische Röhre“ mit aufklappbarem Signalwimpel: Briefkästen gibt es in vielen Formen und Ausführungen. Doch so unterschiedlich die Designs und persönlichen Vorlieben sein mögen – bei der Auswahl und beim Aufstellen gilt es, einige Regeln zu beachten.
Jetzt lesen  

Haustüren

So wird der Eingang des Hauses zur Visitenkarte für seine Bewohner.
Jetzt lesen  

Do it yourself: Hauseingangsüberdachung montieren

Nahezu perfekt hatten die Bauherren ihr Einfamilienhaus geplant und errichtet. Die Finanzierung passte, und auch die technische Ausführung ergab hinsichtlich von Baufortschritt und -qualität keinen Grund zur Klage. Wäre da nicht das kleine Ärgernis der fehlenden Hauseingangsüberdachung, wodurch Bewohner und Gäste bei schlechtem Wetter kaum trocken ins Haus gelangen konnten.
Jetzt lesen  

© bauemotion.de 2014 - Die Haustür: Hohe Qualität für mehr Sicherheit und Schallschutz

32688348